Das ist ein Riesen-Projekt und es gibt immer viel zu tun und viele Wege, uns zu unter­stüt­zen.

1) Wei­ter­sa­gen!

Teile unsere Seite auf Face­book, ‚Möge’ unsere Fan­seite, folge und twit­tere über uns, schließ dich dem diaspora*-Netzwerk an, schreib Emails oder an Toi­let­ten­wände (deiner eige­nen Toi­lette, natür­lich!), erzähl Freun­den und deiner Fami­lie von uns!

Du schreibst einen Blog? Blogge über uns! Du hast Freunde, die für Zei­tun­gen oder Rund­funk arbei­ten? Ruf sie an! Du hast ein Haus? Häng ein Banner aus dem Fens­ter! Du hast ein Auto? Hol dir unsere Auto-Sticker!

Und scheu dich nicht, unsere Netzwerk-Buttons zu benut­zen. Gleich hier:

24

 

Sprich mit Leuten, dis­ku­tiere die Idee ‚Grund­ein­kom­men’ und:

2) Stell unsere ‚Zen­trale Frage’!

Frag jeden, den du triffst. Auch (gerade) Leute, von denen du denkst, sie küm­mern sich nicht um solche Dinge. Doch ver­giss nicht: es könnte das erste Mal sein, dass diese Leute vom Grund­ein­kom­men hören. Bereite dich darauf vor, Fragen zu beant­wor­ten!
Und selbst, wenn sie nicht gleich ‚Hurra’ schreien und sich unse­rer Bewe­gung anschlie­ßen, denken sie viel­leicht später doch noch dar­über nach.

Erin­nerst du dich an die ‚Zen­trale Frage’? Sie lautet:
Was wür­dest du tun mit einem Grund­ein­kom­men?

Du kannst diese Frage übri­gens auch beant­wor­ten. Gleich hier!

3) Tat­kräf­tige Unter­stüt­zung:

Es gibt viel zu tun, dieses Pro­jekt zu star­ten, am Laufen zu halten, erfolg­reich zu machen. Du kannst helfen, indem du dich unse­rem Team anschließt oder ein­zelne Auf­ga­ben über­nimmst.

Hier ist eine Liste mit anste­hen­den Auf­ga­ben.

4) Gib uns Feed­back!

Dies ist ein Community-Projekt und daher sind wir ange­wie­sen auf euer Feed­back. Bitte nutzt auch die Kommentar-Funktion, um uns eure Mei­nung mit­zu­tei­len!

Feed­back

[Umfrage][5 Ant­wor­ten][Zeige Ergeb­nisse]

Hier könnt ihr uns eure Mei­nung als Kom­men­tar hin­ter­las­sen oder schreibt uns eine per­sön­li­che Nach­richt!

5) Gib uns Geld!

Hast du schon von flattr gehört? Das erste Social-Micro-Payment-System der Welt? Du kannst uns mit Mikro-Beträgen helfen, die Kosten für den Server dieser Seite zu bezah­len!

Davon abge­se­hen ist die span­nenste Art, ein Pro­jekt finan­zi­ell zu unter­stüt­zen: Crowd­fun­ding! (Moment, Crowd-was?? Ant­wor­ten hier.)

Warum ist es span­nend? Weil du uns nicht ein­fach nur Geld über­weist - anonym, durch Drü­cken eines oran­gen But­tons. Statt­des­sen wirst du Teil einer ‚Crowd’, einer Com­mu­nity, die ein Pro­jekt unter­stützt mit Ener­gie, Ideen, Liebe...
Und: Es ist trans­pa­ren­ter. Alle wissen, wie viel Geld wir brau­chen und wofür wir es ver­wen­den.

Hier ist eine Liste unse­rer Crowdfunding-Aktionen

6) Werde aktiv!

Triff Aktivist*innen oder BGE-Gruppen in deiner Umge­bung und gestalte unsere Zukunft aktiv mit! :)